Sehr geehrte Damen und Herren,

mit der letzten Schempp-Info hatten wir angekündigt, unter der Marke "Schemppbox" Schutzverpackungen für Kulturgut zu vertreiben. Heute erhalten Sie ein erstes Angebot über Jurismappen aus eigener Herstellung sowie über Archivboxen, die wir als Handelsware in unser Sortiment aufgenommen haben. Wir haben versucht, Ihnen ein besonders gutes Preis-/Leistungsverhältnis zu bieten.

Während wir bei Mappen, Aktenumschlägen u.ä. Produkten jetzt beginnen, ein eigenes Sortiment aufzubauen, sind uns bei Archivboxen vorerst aus wettbewerbsrechtlichen Gründen Beschränkungen auferlegt. Bis zum Frühjahr 2001 können wir nur mit Archivboxen anderer Hersteller handeln. Erst danach dürfen wir eigene Schemppboxen selbst herstellen.

Um einen sehr speziellen Zweig unserer Dienstleistungen im Bereich Bestandserhaltung – die Digitalisierung von Archiv- und Bibliotheksgut – weiterzuentwickeln, haben wir einen neuen Graustufenscanner der Firma Zeutschel in Betrieb genommen. Die wesentlich bessere Qualität der Scans und die höhere Scangeschwindigkeit haben uns veranlasst, unseren bisherigen Buchscanner (seit 1997, Schempp-Info Nr. 13) durch modernste Technik zu ersetzen.

Neben unseren traditionellen Schwerpunkten Buch- und Graphikrestaurierung sowie Bestandserhaltung und Schadensanierung werden wir auch diese Produkte und Dienstleistungen auf dem Deutschen Archivtag, der vom 13. bis 17. Oktober in Nürnberg stattfindet, präsentieren. Wir freuen uns auf Ihren Besuch an unserem Messestand (Standplatz Nr. 36).
Für alle, die sich ganz besonders für das Thema Massenentsäuerung interessieren, sei hier noch der Hinweis gestattet, daß am 18. und 19. Oktober eine internationale Konferenz zu diesem Thema in Bückeburg stattfindet. Gemeinsam mit unserem Partner für die Massenentsäuerung, der Battelle Ingenieurtechnik GmbH in Eschborn, gestalten wir einen Messestand zu diesem Thema. Auch hierzu sind Sie herzlich eingeladen.

Bis zu unserem nächsten Kontakt verbleibe ich
mit freundlichen Grüßen

Ihr Norbert Schempp

Kornwestheim, den 2. Oktober 2000


Bitte klicken Sie hier, um zur Schempp-Info Nr. 24 zu gelangen.